Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier
SteuerTipp der Woche - Krudewig Steuermedien

Rabatte sind nicht immer als Arbeitslohn zu erfassen

24.07.2014 - Nr. 30/14

###USER_anrede### ###USER_last_name###,

werden beim Abschluss von Versicherungsverträgen Rabatte eingeräumt, die sowohl Arbeitnehmern von Geschäftspartnern als auch einem weiteren Personenkreis (Angehörige der gesamten Versicherungsbranche und Arbeitnehmern weiterer Unternehmen) erhalten, liegt kein Arbeitslohn vor (BFH-Urteil vom 10.4.2014, VI R 62/11).

Praxis-Beispiel:
Die Arbeitnehmer einer Versicherungsgesellschaft erhielten die Produkte zweier Versicherungsunternehmen zu verbilligten Tarifen. Es bestanden keinerlei Vereinbarungen oder Absprachen zwischen dem Arbeitgeber und den Versicherungsunternehmen. Der Rabatt war nur an die Zugehörigkeit zur Versicherungsbranche und ansonsten an keine weiteren Bedingungen geknüpft. Der Arbeitgeber unterwarf die gewährten Rabatte – wie der BFH entschieden hat – zu Recht nicht dem Lohnsteuerabzug.

Rabatte, die der Arbeitgeber nicht nur seinen Arbeitnehmern, sondern auch fremden Dritten üblicherweise einräumt, sind bei den Arbeitnehmern kein Arbeitslohn. Nach Auffassung des BFH gilt dies erst recht, wenn der Preisvorteil von Dritten gewährt wird.

Konsequenz
: Erschließt sich das Unternehmen durch die Gewährung von Rabatten einen attraktiven Kundenkreis, handelt es aus eigenwirtschaftlichen Gründen, sodass bei begünstigten Arbeitnehmern kein Arbeitslohn vorliegt.

Praxis-Tipp
Rabatte sind nur dann als Vorteil (Arbeitslohn) zu behandeln, wenn sie dem Arbeitnehmer für seine Beschäftigung gewährt werden. Davon sind die Rabatte abzugrenzen, die der Arbeitgeber nicht nur seinen Arbeitnehmern, sondern auch fremden Dritten üblicherweise einräumt. Unabhängig von der Branche gilt somit: Rabatte, die der Unternehmer üblicherweise auch anderen Personen einräumt, sind nicht als Arbeitslohn zu versteuern.

Lesen Sie weitere interessante Steuertipps! 
Opens internal link in current window"noch mehr kostenlose Steuertipps und Downloads gibt es auf unserer Webseite"

Mit freundlichen Grüßen

 
Dipl.-Finanzwirt Wilhelm Krudewig, Steuerberater

Werden Sie Fan bei Facebook
Folgen Sie uns auf Twitter

Redaktion:    

Krudewig Steuermedien GmbH
 

Telefon 02225 - 7085826
Telefax 02225 - 7053245

 

Am alten Sägewerk 7
53340 Meckenheim

Amtsgericht Bonn HRB 17478
Geschäftsführer:
Irina Scheidt

Newsletter weiterempfehlen

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter www.krudewig-steuermedien.de
Senden Sie uns Ihre Fragen, Anmerkung oder Anregungen an folgende E-Mail Adresse:
 info@krudewig-steuermedien.de

Haftung: Die Inhalte in diesem Steuertipp der Woche wurden sorgfältig ermittelt. Eine Haftung wird dennoch ausgeschlossen.

Abbestellen
Falls Ihnen der Steuertipp der Woche nicht mehr zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, klicken Sie einfach den nachfolgenden Link an und Sie werden automatisch abgemeldet: Diesen Newsletter abbestellen

Hinweis zum Datenschutz: Wir schätzen Ihr Vertrauen in uns. Daher behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

© 2016 Krudewig Steuermedien GmbH, Meckenheim. Alle Rechte vorbehalten.