Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier
SteuerTipp der Woche - Krudewig Steuermedien

Kapitaleinkünfte: Verlustbescheinigung bis zum 15.12. beantragen

20.11.2014 - Nr. 47/14

###USER_anrede### ###USER_last_name###,

Gewinne und Verluste aus Kapitalanlagen bei einer Bank werden zunächst von der Bank intern miteinander verrechnet. Verluste, die nicht bankintern ausgeglichen werden können, werden von der Bank auf das nächste Kalenderjahr übertragen. Das bedeutet, dass Verluste und Gewinne aus verschiedenen Bankdepots (bei verschiedenen Banken) nicht automatisch miteinander verrechnet werden. Sie benötigen vielmehr eine Verlustbescheinigung der jeweiligen Bank, die Sie mit Ihrer Steuererklärung einreichen. Die Verrechnung erfolgt dann in der eigenen Steuererklärung

Sie müssen die Verlustbescheinigung jedes Jahr bis zum 15.12. bei Ihrer Bank beantragen. Diesen Antrag können Sie anschließend nicht mehr widerrufen. Der entsprechende Antrag für das Jahr 2014 muss also bei der Bank bis spätestens 15.12.2014 eingegangen sein. Für im Vorjahr bescheinigte Verluste, die noch nicht vollständig verrechnet werden konnten, muss erneut eine Bescheinigung beantragt werden.

Wichtig! Wenn Sie die Antragsfrist versäumen, werden die Verluste erst im nächsten Jahr mit gegebenenfalls neu hinzukommenden Gewinnen verrechnet, soweit dann rechtzeitig ein Antrag gestellt wird.

Praxis-Tipp
Sie sollten keinen Antrag bei Ihrer Bank stellen, wenn es sich um Verluste handelt, die Sie nicht mit anderen Einkünften verrechnen können oder die sich z. B. wegen anderer Verluste im Jahr 2014 steuerlich nicht auswirken. Dann ist es sinnvoll, wenn Ihre Bank die Verluste auf das nächste Kalenderjahr überträgt.

Hinweis: Verluste, die vor Einführung der Abgeltungsteuer entstanden sind (= sog. Altverluste), können ab 2014 nur noch mit Gewinnen aus Verkäufen von Sachwerten verrechnet werden, z. B. mit Gewinnen aus Immobilienverkäufen.

Mit freundlichen Grüßen

 
Dipl.-Finanzwirt Wilhelm Krudewig, Steuerberater


* Neuer Download auf unserer Webseite *
Neue Grenzwerte in der Sozialversicherung zum 1.1.2015
In jedem Jahr ändern sich die Grenzwerte in der Sozialversicherung. Opens internal link in current windowHier können Sie die neuen Sozialversicherungs-Grenzwerte zum 1.1.2015 kostenfrei herunterladen

Werden Sie Fan bei Facebook
Folgen Sie uns auf Twitter

Redaktion:    

Krudewig Steuermedien GmbH
 

Telefon 02225 - 7085826
Telefax 02225 - 7053245

 

Am alten Sägewerk 7
53340 Meckenheim

Amtsgericht Bonn HRB 17478
Geschäftsführer:
Irina Scheidt

Newsletter weiterempfehlen

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter www.krudewig-steuermedien.de
Senden Sie uns Ihre Fragen, Anmerkung oder Anregungen an folgende E-Mail Adresse:
 info@krudewig-steuermedien.de

Haftung: Die Inhalte in diesem Steuertipp der Woche wurden sorgfältig ermittelt. Eine Haftung wird dennoch ausgeschlossen.

Abbestellen
Falls Ihnen der Steuertipp der Woche nicht mehr zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, klicken Sie einfach den nachfolgenden Link an und Sie werden automatisch abgemeldet: Diesen Newsletter abbestellen

Hinweis zum Datenschutz: Wir schätzen Ihr Vertrauen in uns. Daher behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

© 2016 Krudewig Steuermedien GmbH, Meckenheim. Alle Rechte vorbehalten.