Finanzamt / Betriebsprüfung / Verfahrensrecht

05.11.2018

BFH: Zehn-Tage-Regelung bei regelmäßig wiederkehrenden Ausgaben

Umsatzsteuervorauszahlungen für das Vorjahr, die innerhalb von zehn Tagen nach Ablauf des Kalenderjahres gezahlt werden, sind auch dann im Vorjahr steuerlich abziehbar, wenn der 10. Januar des Folgejahres auf einen Samstag oder...mehr


20.09.2018

Aktienveräußerungen mit Verlust

Verluste aus der Veräußerung von Aktien sind steuerlich zu berücksichtigen und hängen nicht von der Höhe der anfallenden Veräußerungskosten ab. Nach dem BFH-Urteil vom 12.6.2018 (Az. VIII R 32/16) gilt dies unabhängig von der...mehr


14.08.2018

Grundlagenbescheid: Bindungswirkung einer rechtswidrigen Bescheinigung

Bei Gebäuden, die in einem förmlich festgelegten Sanierungsgebiet oder städtebaulichen Entwicklungsbereich liegen, können im Jahr der Herstellung und in den ersten sieben Jahren jeweils bis zu 9 % und in den folgenden 4 Jahren...mehr


26.07.2018

Begrenzter Abzug von Schuldzinsen bei Überentnahmen

Schuldzinsen für Darlehen, die zur Finanzierung von Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens aufgenommen werden, können uneingeschränkt als Betriebsausgaben abgezogen werden. Eine Einschränkung des Schuldzinsenabzugs gilt allerdings...mehr


17.05.2018

Höhe der Nachzahlungszinsen seit 2015 nicht mehr verfassungsgemäß

Die Zinsen für Steuernachzahlungen betragen für jeden Monat 0,5%. Allein bei der steuerlichen Betriebsprüfung vereinnahmte der Fiskus im Bereich der Zinsen in den letzten Jahren mehr als 2 Mrd. Euro. Mit seinem Urteil vom...mehr


03.05.2018

Wann ein Steuerbescheid wegen neuer Tatsachen geändert werden kann

Das Finanzamt ist nicht berechtigt, einen Steuerbescheid wegen neuer Tatsachen zu ändern, wenn es seine Ermittlungspflicht verletzt hat (BFH-Urteil vom 29.11.2017, II R 52/15). Verzichtet das Finanzamt gegenüber dem...mehr


15.03.2018

Keine Berichtung des Steuerbescheids, wenn das Finanzamt zutreffend erklärte Lohndaten geändert hat

Ist der die Finanzbehörde ein Schreibfehler, Rechenfehler und eine ähnliche offenbare Unrichtigkeit unterlaufen, kann sie Ihren Steuerbescheid problemlos korrigieren. Ein derartiger Fehler liegt allerdings nicht vor, wenn die...mehr


02.03.2018

BFH: Zinsen von 0,5% pro Monat auf Nachzahlungszinsen sind verfassungsgemäß

Der BFH hat entschieden, dass die Höhe der Nachforderungszinsen (§§ 233a, 238 Abs. 1 AO) weder gegen das Grundgesetz noch gegen das Übermaßverbot verstößt (BFH-Urteil vom 9.11.2017, III R 10/16). Der BFH hält den Zinssatz von 0,5...mehr


11.01.2018

Fristen zur Abgabe der Steuererklärungen 2017

für das Kalenderjahr 2017 sind die Erklärungenzur Einkommensteuer (einschließlich der Erklärungen zur gesonderten sowie zur gesonderten und einheitlichen Feststellung von Grundlagen für die Einkommensbesteuerung sowie zur...mehr


13.07.2017

Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren: Kopie einer Rechnungskopie reicht

Das Bundeszentralamt für Steuern zahlt im sog. Vergütungsverfahren dem im Ausland ansässigen Unternehmer seine ihre im Inland abziehbaren Vorsteuerbeträge aus. Seit 2010 muss der erforderliche Antrag auf elektronischem Weg...mehr


Treffer 1 bis 10 von 39
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-39 Nächste > Letzte >>

EMPFEHLUNG

Reise- und Bewirtungskosten 2017

Reisekosten 2017

 

 

 

 




Erstellen Sie Ihre komplette Reisekostenabrechnung schnell und fehlerfrei!
Unser Bestseller "Reise- und Bewirtungskosten" bereits in der 6. Auflage:
Opens internal link in current windowJetzt bestellen!

Jetzt eintragen und gratis Steuertipps sichern!

Bewertungen zu krudewig-steuermedien.de

Folgen Sie uns!