Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier
SteuerTipp der Woche - Krudewig Steuermedien

Haushaltsnahe Dienstleistungen: Betreuung von Haustieren ist begünstigt

26.11.2015 - Nr. 47/15

###USER_anrede### ###USER_last_name###,

wenn Sie haushaltsnahe Dienstleistungen in Anspruch nehmen, erhalten Sie gemäß § 35a EStG eine Steuerermäßigung von 20 %, höchstens 4.000 € im Jahr als Abzug von der Steuerschuld. Sie können die Steuerermäßigung nur in Anspruch nehmen, wenn die Leistungen in Ihrem Haushalt erbracht werden. Es ist allerdings gesetzlich nicht geregelt, welche Dienstleistungen als haushaltsnahe Dienstleistungen einzustufen sind.

Die Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen ist zu gewähren, wenn es sich um eine Leistung handelt, die eine gewisse Nähe zur Haushaltsführung aufweist oder damit im Zusammenhang steht. Davon ist insbesondere dann auszugehen, wenn es sich um hauswirtschaftliche Tätigkeiten handelt, die gewöhnlich durch Mitglieder des privaten Haushalts erledigt werden und in regelmäßigen Abständen anfallen. Deshalb ist auch die Versorgung und Betreuung eines Haustiers, das zum Haushalt gehört, als haushaltsnahe Dienstleistungen begünstigt (BFH-Urteil vom 3.9.2015, VI R 13/15). Das Füttern, die Fellpflege, das Ausführen und die sonstige Beschäftigung des Tieres oder im Zusammenhang mit dem Tier erforderliche Reinigungsarbeiten fallen regelmäßig an und werden typischerweise durch Haushaltsangehörige erledigt.

Praxis-Beispiel:
Eine alleinstehende Person beauftragte mehrmals einen Betreuungsservice, ihren Hund bei ihr zuhause zu betreuen. Für diese Dienstleistung und für die Fahrtkosten stellte ihr der Betreuungsservice 500 € in Rechnung. Das Finanzamt lehnte es ab, diese Aufwendungen als haushaltnahe Dienstleistung anzuerkennen.

Haustiere, die in der Wohnung des Halters leben, sind dem Haushalt des Tierhalters zuzurechnen. Ihre dortige Versorgung weist demgemäß einen engen Bezug zur Hauswirtschaft des Halters auf und ist deshalb als haushaltsnahe Dienstleistung zu berücksichtigen. Daher hat der BFH entschieden, dass die Versorgung und Betreuung der im Haushalt lebenden Tiere haushaltsnah sind.

Der Begriff des Haushalts ist lt. BFH funktional auszulegen. Es reicht aus, wenn die Tätigkeit in unmittelbarem räumlichem Zusammenhang zum Haushalt durchgeführt wird und dem Haushalt dient. Da Haustiere als Bestandteil des Haushalts gelten, ist der räumliche Zusammenhang auch dann erfüllt, wenn der Hundebetreuer „Gassi“ geht.

Praxis-Tipp:
Durch das o.a. BFH-Urteil ist die Verwaltungsanweisung des BMF vom 10.1.2014 (IV C 4-S 2296-b/07/0003:004) überholt, soweit darin bestimmt ist, dass für Tierbetreuungskosten keine Steuerermäßigung zu gewähren sei. Wenn das Finanzamt Ihre Aufwendungen für die Betreuung von Haustieren nicht anerkennt, sollten Sie umgehend Einspruch einlegen und auf das neue BFH-Urteil verweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Finanzwirt Wilhelm Krudewig


Investitionsabzugsbetrag: Steuern sparen ohne Geld auszugeben!
Erfahren Sie in meinen E-Book "Investitionsabzugsbetrag" wie Sie zum Jahreswechsel alle Gestaltungsmöglichkeiten nutzen können.

Investitionsabzugsbetrag, E-Book"Abschreibungen vorziehen mit dem Investitionsabzugsbetrag heißt, Steuern zu sparen ohne Geld ausgeben zu müssen."

Dieses e-Book zeigt praxisnah und leicht verständlich alles zum Investitionsabzugsbetrag auf, was Sie wissen müssen:
von der Bildung über die nachträgliche Aufstockung bis hin zur Auflösung.

Nutzen Sie alle Steuerspar-Möglichkeiten für sich! Einfach und schnell durch Tipps und Empfehlungen! Opens internal link in current windowKaufen Sie jetzt mein E-Book Investitionsabzugsbetrag für nur 9,99 € (inkl. MwSt.)

Entdecken Sie auch meine anderen interessanten E-Books Opens internal link in current windowJetzt zum E-Book Store


Werden Sie Fan bei Facebook
Folgen Sie uns auf Twitter

Redaktion:    

Krudewig Steuermedien GmbH
 

Telefon 02225 - 7085826
Telefax 02225 - 7053245

 

Am alten Sägewerk 7
53340 Meckenheim

Amtsgericht Bonn HRB 17478
Geschäftsführer:
Irina Scheidt

Newsletter weiterempfehlen

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter www.krudewig-steuermedien.de
Senden Sie uns Ihre Fragen, Anmerkung oder Anregungen an folgende E-Mail Adresse:
 info@krudewig-steuermedien.de

Haftung: Die Inhalte in diesem Steuertipp der Woche wurden sorgfältig ermittelt. Eine Haftung wird dennoch ausgeschlossen.

Abbestellen
Falls Ihnen der Steuertipp der Woche nicht mehr zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, klicken Sie einfach den nachfolgenden Link an und Sie werden automatisch abgemeldet: Diesen Newsletter abbestellen

Hinweis zum Datenschutz: Wir schätzen Ihr Vertrauen in uns. Daher behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

© 2016 Krudewig Steuermedien GmbH, Meckenheim. Alle Rechte vorbehalten.